Navigation
St.-Bernhard-Gymnasium

Beratungsangebote

Unsere Beratungslehrer: (von links) Hr. Schmidt, Fr. Velten, Fr. Petersen, Hr. Weßler, Hr. Frohne (leider nicht mehr im Schuldienst), Fr. Krieger, Hr. Eichhorn

In der kurzen Zwischenzeit, bevor eine neue schulpsychologische Betreuung ihre Arbeit beginnen kann, wenden Sie sich bitte mit ihren Anliegen an die unten aufgeführten Beratungslehrerinnen und Lehrer und vereinbaren Sie einen Termin über Ihr Kind.

Das Beratungszentrum befindet sich in Raum 1K15 in Gebäude 1.

 

Beratungszeiten:                                                                          

 

A-Woche:  

 B-Woche:

Frau Petersen

Mi. 1. Block

Do. 2. Block

Frau Krieger

Fr. 2. Block

Do. 1. Block

Herr Weßler

Di. 3. Block

Mi. 2. Block

Herr Eichhorn

Mi. 3. Block

Mo. 2. Block

Teammitglieder und Schwerpunkte

Ulrich Schmidt:

Schulpsychologe; Tests und Diagnostik, Konzentrationsprobleme, allgemeine Beratung

Kristina Krieger:

Einzelfallberatung, Kollegiale Fallberatung, Mobbingintervention sowie die Sammlung und Konzeption von Materialien für das soziale Lernen.

Christel Petersen:

Mediation; Lernschwierigkeiten, allgemeine Beratung

Saskia Velten:

Medienkompetenz, sexueller Missbrauch, allgemeine Beratung

Alfred Weßler:

Suchtprävention, Gewalt- und Mobbingprävention, allgemeine Beratung

Lars Eichorn:

Medienkompetenz, sexueller Missbrauch, allgemeine Beratung

Unser Beratungskonzept

1) Grundsätze

Beratung  bedeutet inner- und außerschulische Verzahnung mit Lehrerinnen und Lehrern, Seelsorgern, Eltern, Behörden wie Jugendamt u.a. Beratungseinrichtungen.
Die Beratung hat immer Vorrang vor anderen schulischen Prozessen.
Der Mensch steht im Mittelpunkt. Ziel ist die Schaffung bzw. Aufrechterhaltung eines Klimas des gegenseitigen Respekts und der gegenseitigen Wertschätzung.
Probleme und Konflikte sehen wir als Warnsignale und Chancen zur Veränderung.

2) Schwerpunkte unserer Beratungsarbeit

  • alle Facetten der Sucht wie z.B. illegale Drogen, Rauchen und Alkohol, Spiel- und Magersucht u.v.a.m.
  • der unreflektierte Umgang mit den so genannten neuen Medien
  • Gewalt und Mobbing (auch Cyber-Mobbing)
  • sexueller Missbrauch
  • Lern- und Konzentrationsschwierigkeiten
  • Diagnostik

3) Methodik
Konstruktive Gespräche auf der Basis des aktiven Zuhörens (geltend für alle Schwerpunkte). Flexibler und individueller Einsatz von Methoden,
wie z.B. den systemischen Ansatz, in dem die Schülerinnen und Schüler in ihrem System von sozialen Beziehungen betrachtet werden.
Prozessorientiert Hilfe zur Selbsthilfe.
Die Anwendung der Anti-Bullying-Strategie bei Konfliktfällen, die auf die Problemlösung ausgerichtet ist (und weniger auf Strafe und Verurteilung).
Diagnostische Verfahren als Unterstützung bei Lern- und Konzentrationsproblemen.
Projekte, wozu auch Theateraufführungen zu Themen wie Sucht, sex. Missbrauch, Mobbing u. Gewalt, Umgang mit Medien gehören.

 

Weitere Informationen

Spendenkonto: Förderverein St. Bernhard-Gymnasium  |  Sparkasse Krefeld  |  IBAN: DE55320500000042420844  |  BIC / S.W.I.F.T: SPKRDE33XXX