Navigation
St.-Bernhard-Gymnasium

Klimanotstand in Willich?!

Bürgermeisterin Jule Schreurs eröffnet eine spannende Ratssitzung im Schloss Neersen

02.12.2019
Unsere Schülerinnen und Schüler mit Bürgermeister Heyes. Foto: LO
Die Ratssitzung im Schloss Neersen. Foto: LO
Kommunalpolitik in der Live-Debatte. Foto: LO

Am 30.11.2019 fanden sich alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer des kommunalpolitischen Praktikums für die Abschlussveranstaltung im Großen Ratssaal des Schloss Neersen zusammen. Mithilfe eines Moderatoren Teams aus Köln, die sich auf Bürgerbeteiligung spezialisiert haben, fand ein Planspiel statt, bei dem die echten Ratsmitglieder auf die Zuschauerbank verwiesen wurden. Und sie bekamen ordentlich etwas zu sehen! 

 

Eine Koalition aus SPD, Grünen und FDP stellte folgende Forderungen: Grenzwerte von Stickoxiden und CO2-Werten, die Begrenzung des Insektensterbens und die Eindämmung von Lichtverschmutzung. Auch die CDU und "FürWillich" waren recht klimafreundlich eingestellt und so wurden viele klimafreundliche Maßnahmen von allen Ratsfraktionen durchgewunken. Sollten diese bei einer späteren Evaluation nichts bringen, so waren sich alle sicher, müsse der Klimanotstand für Willich ausgerufen werden.

 

Die Politiker waren begeistert - "Ihr wart so realistisch!", "Großartig!". Aber auch die Jugendlichen - so wurde in der Spielauswertung deutlich- nahmen etwas aus dem Praktikum mit: Bei der Frage des Spielleiters, ob sich die Wahrnehmung über Kommunalpolitik verändert habe, antworteten ausnahmslos alle Schülerinnen und Schüler mit einem deutlichen "Ja!". Ein weiterer Gänsehautmoment - Alle Sankt Bernhard Schülerinnen und Schülerinnen (die stärkste vertretende Schule) können sich grundsätzlich ein weiteres Arbeiten in der Kommunalpolitik in weiterer Zukunft vorstellen.

 

Die partizipierenden Schülerinnen und Schüler hatten viel Freude an der Teilnahme des kommunalpolitischen Praktikums und fühlten sich stets ernstgenommen und als gleichwertige Gesprächspartner. Und so Gratulieren wir allen 21 Schülerinnen und Schüler des Sankt-Bernhard-Gymnasiums herzlich zu ihrem erworbenen Zertifikat der Stadt Willich, welches ihnen bei Bewerbungen sicherlich hilfreich sein wird. Zudem haben die Schülerinnen und Schüler politische Erfahrungen gesammelt, die sie persönlich reifen lassen: Sie haben sich in den letzten Wochen intensiv mit Kommunalpolitik auseinandergesetzt und viel gelernt.

 

LO/WI

Weitere Informationen

Spendenkonto: Förderverein St. Bernhard-Gymnasium  |  Sparkasse Krefeld  |  IBAN: DE55320500000042420844  |  BIC / S.W.I.F.T: SPKRDE33XXX