Navigation
St.-Bernhard-Gymnasium

Mit der Neigungsgruppe zur Raumfahrtshow

„Willkommen in der verrückten Welt der Schwerelosigkeit“ – unter diesem Motto lud das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt zu einer Raumfahrt-Show in den Hörsaal B der Universität Köln.

13.09.2018

Für die Jungen und Mädchen der Neigungsgruppen „Scratch“ aus der Jahrgangsstufe 5 und „Blender“ aus der Jahrgangsstufe 6 eine willkommene Abwechslung zum Schulalltag.Neben Filmen und Informationen zur aktuellen „Horizons“-Mission mit dem deutschen Astronauten Alexander Gerst („Astro-Alex“) wurden jede Menge Experimente, zum Teil unter Beteiligung des Publikums, vorgeführt. Fliegende Schokolinsen, eine druckluftbetriebene Rakete und ein sich ausdehnender Schokokuss – in der verrückten Welt der Schwerelosigkeit ist praktisch alles möglich.

Einmal schwerelos

Für ein Helium-Experiment mit Micky-Maus-Stimme musste natürlich eine Lehrerin herhalten.Die Schwerelosigkeit in der ISS kommt übrigens daher, dass die Raumstation in 400 km Höhe mit 26.000 km/h um die Erde braust. Bei der Geschwindigkeit hätten die meisten von uns einen Schulweg von unter einer Sekunde. „Das Schwierigste ist das Herunterkommen“, erklärte Moderator und Versuchsleiter Jan. Dass sich die Wissenschaft auch darauf versteht, zeigte das letzte Experiment, bei dem ein rohes Ei am Fallschirm aus zehn Metern Höhe heil zu Boden schwebte.

Da könnte man glatt selber einmal in den Weltraum fliegen. Wenn nur die Tickets nicht so verdammt schwer zu bekommen wären.
Fotos und Text: Dr. Deggerich


Weitere Informationen

Spendenkonto: Förderverein St. Bernhard-Gymnasium  |  Sparkasse Krefeld  |  IBAN: DE55320500000042420844  |  BIC / S.W.I.F.T: SPKRDE33XXX