Navigation
St.-Bernhard-Gymnasium

„Auf nach Frankreich!“

Von Willich nach Linselles und Aix-en-Provence hieß es in den letzten Wochen für die Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe I und der Oberstufe.

26.05.2018

Die 7er und 8er haben vor Pfingsten 5 Tage in der Willicher Partnerstadt Linselles verbracht, bei den EF- und Q1-Schülern ging es im April für 10 Tage nach Aix-en-Provence.

Linselles seit 35 Jahren!

Nachdem die Schüler aus Linselles uns schon im Februar besucht hatten, hat der Gegenbesuch in Linselles in der Woche vor den Pfingstferien stattgefunden. 27 Schülerinnen und Schüler sind zusammen mit Herrn Grips und Herrn Bleuzé am 14. Mai losgefahren und wurden von ihren Freunden herzlich empfangen. Die meisten Schüler haben ihre Französischkenntnisse zum ersten Mal anwenden können und einigen hat es bereits letztes Jahr so gut gefallen, dass sie wieder mitgefahren sind. Für alle hieß es fünf Tage lang leben, wie ein Franzose. Dies macht sich an vielen Kleinigkeiten bemerkbar: zum Frühstück eher Süßes, Schule von 8 bis 17 Uhr, mittags in die Cantine, nach der Schule noch Hausaufgaben (!) – aber erst nach dem Goûter, und abends wieder warm essen (oder irgendetwas mit Käse). Da aber unsere Gastlehrerinnen Frau Vitoux-Treiber und Frau Quenton ein spannendes Programm vorbereitet hatten, waren die Schüler nicht jeden Tag an der Schule. Am Dienstag fuhren wir über die belgische Grenze nach Brügge (Besuch des Historiums, der wunderbaren Altstadt und des Museums „Choco-Story“) und am Donnerstag nach Maubeuge und Sars-Poteries (Zoo und Glasmuseum „MusVerre“, wo alle auch kreativ werden durften). Wir bedanken uns bei unserer Partnerschule, dem „Collège Sainte-Marie“, und sagen: à l’année prochaine !

Aix-en-Provence zum 2. Mal

Am 11. März haben sich 16 Schülerinnen und Schüler aus der EF und Q1 (davon hatten vier bereits letztes Jahr am Austausch teilgenommen) am Düsseldorfer Flughafen getroffen, um ihre Austauschschüler aus Aix-en-Provence zu empfangen. Eine Woche lang haben sie sich kennen gelernt, am Schulleben teilgenommen und kulturelle Exkursionen nach Düsseldorf, Aachen und Oberhausen unternommen. Die Zeit verging wie im Flug und am 18. März mussten sie sich von ihren neuen Freunden verabschieden. Sie trafen sich jedoch schon knapp einen Monat später wieder in Südfrankreich. Der Gegenbesuch in Aix war sogar länger als anfangs geplant, da wir aufgrund des „grève de la SNCF“ (angekündigten Streiks) einen Tag früher losfahren mussten. Am 12. April war es endlich soweit: Begleitet von Frau Reinhold und Herrn Bleuzé fuhren alle mit dem Zug nach Aix-en-Provence. 10 Tage lang waren wir dort an der Schule, dem „Ensemble scolaire La Nativité“, und unsere Gastlehrer Herr Marie und Frau Allègre hatten auch für uns spannende Exkursionen organisiert. Was für ein Programm! Aix-en-Provence und sein Marché provençal; die Stadt Marseille, mit ihrer Cathédrale, ihrem Hafen und dem Mucem (Musée des Civilisations de l’Europe et de la Méditerranée); Manosque und die Fabrikbesichtigung von L’Occitane en Provence; die Camargue und Les Saintes-Maries-de-la-Mer. Dazu noch 10 Tage lang Sonnenschein, was will man mehr? Nun ist es noch nicht vorbei: Chartres steht noch an! Bereits im Dezember waren 26 Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 8 und 9 zusammen mit Frau Glombek und Herrn Grips nach Chartres gefahren. Der Gegenbesuch in Willich findet vom 30. Mai bis zum 6. Juni statt. Auch hier sind spannende Exkursionen geplant. Wir sagen: bonjour et bienvenue! Solltet ihr auch Lust haben, im kommenden Jahr an unseren Austauschprogrammen teilzunehmen, dann meldet euch rechtzeitig bei euren Französischlehrern!

Maxime Bleuzé

Weitere Informationen

Spendenkonto: Förderverein St. Bernhard-Gymnasium  |  Sparkasse Krefeld  |  IBAN: DE55320500000042420844  |  BIC / S.W.I.F.T: SPKRDE33XXX