Navigation
St.-Bernhard-Gymnasium

EF und Q1 im Braunkohle-Tagebau Garzweiler

02.05.2018

Exkursion der Erdkundekurse der EF und Q1 in den Braunkohle-Tagebau Garzweiler

Am Montag, den 23. April, stand für die Erdkundekurse der EF und Q1 unter der Leitung von Frau Reinartz, Herrn Karp und Herrn Schönauer ein Ausflug nach Garzweiler auf dem Programm. Bei dieser Exkursion konnten wir zwei Sichtweisen auf den Braunkohleabbau kennenlernen, einerseits repräsentiert durch den Energie-Riesen RWE, andererseits durch die Umweltorganisation BUND.

Zuächst verschafften wir uns einen Überblick über den Braunkohleabbau am Standort Garzweiler durch eine Präsentation einer RWE-Mitarbeiterin sowie ein Modell des Tagebaus. Danach führte uns die RWE-Mitarbeiterin durch den Braunkohle-Tagebau. Schon als wir mit dem Bus über das Gelände fuhren, wurde uns klar, in welch' riesigen Dimensionen der fossile Rohstoff hier gefördert wird. Während wir in den Tagebau gefahren sind und uns die gewaltigen Bagger anschauten, berichtete uns die Mitarbeiterin von den vielen positiven Aspekten des Braunkohleabbaus von RWE, etwa den Vorsorgemaßnahmen zur Minimierung der Feinstaub-Belastung, dem Arbeitsplatzangebot oder den rekultivierten Flächen.

Um auch eine kritische Perspektive auf die Förderung im Bereich der Kölner Bucht kennenzulernen, führte uns im zweiten Teil der Exkursion Dirk Jansen, zuständig für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit des BUND in Nordrhein-Westfalen. Am Tagebau-Aussichtspunkt Wanlo und in Immerath zeichnete er ein gänzlich anderes Bild. Es war erstaunlich zu sehen, dass wegen des Braunkohleabbaus ganze Dörfer umgesiedelt werden müssen und welche Folgen dieses Vorgehen für ihre Bewohnerinnen und Bewohner mit sich bringt.

Zusammenfassend kann man sagen, dass es sehr aufschlussreich war, zwei verschiedene Sichtweisen hinsichtlich des Braunkohleabbaus im Rheinischen Revier kennenzulernen. So konnte sich jede/-r Schülerin/-r sein eigenes, individuelles Urteil über den Braunkohleabbau bilden.

Weitere Informationen

Spendenkonto: Förderverein St. Bernhard-Gymnasium  |  Sparkasse Krefeld  |  IBAN: DE55320500000042420844  |  BIC / S.W.I.F.T: SPKRDE33XXX